Veranstaltungen
  1. Konzert für Freunde & Förderer

    1. Dezember um 15:00 bis 17:00
  2. Konzert in der Basilika – Mariazell

    20. Dezember um 19:00 bis 21:00
Hervorgehobene Downloads
Auch interessant

Pressedienst

Pressetext Steirischer Jägerchor

(Steirischer Jägerchor – seit 1972)

Seit 1972 hat der Steirische Jägerchor sehr mutig für alpenländische Volkslieder, Jodler und Jagdlieder mit großem Erfolg ein neues „Anhören“ geschaffen. Gefühlvolle Melodien der Alpenländer wurden in der Heimat, aber auch weltweit bekannt gemacht – als Männerchorgesang oder als Jägerchor-Klangerlebnis. So entstand der typische Jägerchor-Sound, der in der Interpretation europäischer Volksmusik einzigartig ist.

Darüber hinaus wird der Männergesang in seiner ganzen Vielfalt gepflegt, vom Volkslied bis zum Opernchor und vom Spiritual bis zum international bekannten Schlager. Sakrale Musik gehört genauso zum Repertoire wie das „Neue Steirerlied“ zeitgenössischer Komponisten. Humorvolles und Modernes kommt auch nicht zu kurz – die jüngere Generation soll sich vom Singen im Männerchor angesprochen fühlen. Die Männer aus verschiedensten Berufen sind Vokalisten mit viel Idealismus, die besondere Freude am gepflegten Singen im Chor haben.

Zahlreiche Konzertauftritte in Österreich, aber auch der Kulturaustausch mit vielen Ländern Europas, mit der USA, mit Kanada, Brasilien, Australien, Südafrika und China haben den Steirischen Jägerchor – aber auch die Steiermark und Österreich – weltweit bei den vielen oft sehr begeisterten Konzertbesuchern bekannt gemacht. Viele Menschen konnten mit dem Jägerchor-Klang musikalische Sternstunden erleben.

Die Begegnungen mit den Menschen bei uns und in anderen Ländern und der Austausch sowie die Pflege der Kultur des Alpenlandes, das sind Ziele, die sich auch unter den Chorleitern Peter Amon, Peter Paul Wogg, Mag. Friedrich Hieger und der jetzigen Chorleiterin Margit Weiss nicht geändert haben. (Hans Neuhold)

Unser Logo:

  • Logo HQ
  • Logo mit Noten HQ
    Laden Sie die Logos herunter in dem Sie auf die Links klicken und im neuem Fenster mit der rechten Maustaste auf „speichern unter“ klicken.

Bilder: